Sehenswertes gibt es überall und die Schönheiten liegen stets im Auge des Betrachters. Was im Folgenden deshalb als „des Sehens würdig“ ausgewiesen ist, sollte mit Nachsicht betrachtet werden.

Die Auswahl der Orte folgt der Idee, dem geneigten Leser einen besonderen Natur-, Kultur- und Wirtschaftsraum näher zu bringen, dessen besonderer Charakter sich aus der Nähe zur Elbe erklärt. Aus der Sicht sollte interessant sein:

⇒ Lauenburgs malerische Unterstadt

⇒ das Pumpspeicherbecken am höchsten Punkt des Elbufers

⇒ die Staustufe bei Geesthacht

⇒ der Elbe-Lübeck-Kanal 

⇒ der Elbe-Seitenkanal

⇒ das Schiffshebewerk Lüneburg bei Scharnebeck

Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann alle Stationen im Laufe eines Tages erkunden. Die reine Fahrstrecke beträgt zwischen 50 und 60 km. Die Elbquerung ist bei Lauenburg und Geesthacht möglich.

Wer weitere Anregungen braucht, der sei auf die Tourist-Informationen der Städte Lauenburg und Geesthacht verwiesen.