Die Wanderung wird Sie durch waldreiches Gelände führen und soll am „Forsthaus Glüsing“ an der B5 zwischen Schnakenbek und Lauenburg beginnen. Ein zweites Gasthaus „Zum Sandkrug“ liegt am Wege. Die abgebildeten Karten passen zusammen. Orientierung gibt – neben den Gaststätten – die „Alte Salzstraße“, die Sie bei der vorgeschlagenen Wanderung zweimal queren müssen. Sie unterscheidet sich von den Waldwegen, weil sie im oberen Teil geteert und in dem Gefälle zur Elbe hin gepflastert ist.

Die empfohlenen Spazierwege sind in den Plänen rot hervorgehoben. Wenn Sie sich rechts halten, also nicht den kürzesten Weg „Zum Sandkrug“ wählen, bleiben Sie auf dem höheren Teil des Elbufers. Sie bewegen sich dann stromabwärts Richtung Geesthacht.

Der Blick auf die Elbe wird sich Ihnen erst nach einiger Zeit öffnen.

Zieht es Sie früher zum Strom oder wollen Sie den Weg abkürzen, wählen Sie einfach einen Weg nach links den Elbhang hinunter und dann weiter stromaufwärts zurück Richtung Lauenburg. Der Strom gibt Ihnen die nötige Orientierung.

Die Gaststätte „Zum Sandkrug“ liegt dicht am Weg auf der linken Seite. Sie können sie nicht verfehlen.